Image Alt

Schutz vor Verlust und Diebstahl durch Tracking-Apps?

Sendmeback Sicherheitssystem

Schutz vor Verlust und Diebstahl durch Tracking-Apps?

Das Smartphone gehört zum Alltag wie die Indie Musik zum Hipster Lifestyle. In vielen tagtäglichen Situationen steht uns der smarte Begleiter hilfreich zur Seite und ist daher selten weiter fort als eine Armlänge. Doch was ist, wenn das technische Kleinod ungewollt aus der Hosen- oder Handtasche fallen sollte? Was ist, wenn sich lange Finger erfolgreich nach dem mitunter sündhaft teuren Technikaccessoire ausstrecken?

Panik, Sorge und Frustration machen sich breit! Schließlich ist das Smartphone den meisten von uns weit mehr wert als nur der bloße Kaufpreis. Angefangen von den Kontaktdaten, über intime Nachrichten mit dem Liebsten, bis hin zu sensiblen Kontoinformationen wie der Kreditkartennummer oder dem Login von PayPal können im Zweifelsfall von zwielichtigen Individuen eingesehen werden. Eine mehr als unangenehme Vorstellung oder?

Sensible Daten zuverlässig schützen

Vorausschauende Smartphonebesitzer treffen daher entsprechende Vorkehrungen. Bildschirmsperren, Pins und biometrische Scanner gehören inzwischen zum Standard und sollten von euch unter allen Umständen eingerichtet werden. Nur auf diese Weise könnt ihr den Langfingern das Leben schwer machen und sensible Daten vor dem Zugriff unberechtigter Dritter schützen. Die dafür benötigte Software ist im Betriebssystem von Apple und Google bereits integriert. Lasst Euch daher nicht von leeren Versprechen verschiedener App-Anbieter blenden, die mit ihrer vermeintlich besseren Software ein besonders hohes Maß an Sicherheit versprechen. Das Geld für diese Aufgabe könnt ihr anderweitig besser investieren.

Smartphone-Tracking – Problem Datenschutz und Privatsphäre

In Smartphone-Tracking-Programme beispielsweise. Denn gute Vertreter dieser Art sind im Regelfall mit entsprechenden Kosten verbunden. iPhone Besitzer können bereits von Haus aus auf eine gute Software diesbezüglich zurückgreifen, stoßen jedoch rasch auf ihre Grenze aufgrund der umständlichen Benutzerführung. Zudem besteht die Gefahr, dass dem smarten Begleiter der Saft ausgeht, bevor ihr die Gelegenheit habt, diesen exakt zu orten. Auch Funklöcher können eine erfolgreiche Suche nach dem Handy verhindern. Zugleich schwingt nicht selten die Sorge nach den durch die Apps erhobenen Daten mit. Schließlich sind Tracking-Apps dafür da, Standortinformationen laufend zu dokumentieren.

Unsere Ambition

Eben jene Probleme versuchen wir mit unseren Services von sendmeback zu umgehen. Einerseits könnt ihr mit unserer App euer mobiles Endgerät zielgenau orten und verfolgen. Sensible Daten werden dabei zu keiner Zeit von uns gespeichert. Eure Privatsphäre steht im Vordergrund. Zugleich lässt sich das Gerät sperren und mit einer individuellen Nachricht versehen. Ehrliche Finder wissen somit sofort, dass sie für ihren Fund belohnt werden, wenn sie diesen in einem der mehr als 13.000 Fundstellen überall in Deutschland abgeben können. Auch das Akkuproblem besteht mit sendmeback nicht. Der Sticker verrät bereits, dass das Smartphone an den Besitzer zurückgeschickt werden kann. Die Wahrscheinlichkeit, dass ihr eurer geliebtes Smartphone wieder in Händen haltet, wird somit stark erhöht. Der Erfolg gibt uns Recht: Nicht umsonst ist sendmeback das beste Sicherheitssystem 2018!

x

Wir verwenden Cookies, um Ihnen die beste Online-Erfahrung zu bieten. Mit Ihrer Zustimmung akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies in Übereinstimmung mit unseren Cookie-Richtlinien.

Einverstanden Nein! Datenschutzzentrum Datenschutzerklärung