Glühwein selber machen – so geht’s!

Glühwein selber machen – so geht’s!

Mit Freunden und Familie Glühwein trinkend über den Weihnachtsmarkt bummeln?

Das beliebte Heißgetränk gehört zur Vorweihnachtszeit, wie die Geschenke unterm Christbaum

an Heiligabend. Doch dieses Jahr ist leider alles anders und die Weihnachtsmärkte bleiben zu.

Soll es dann etwa heißen: Kein Weihnachtsmarkt, kein Glühwein? Niemals! Nicht mit uns!

Wir haben ein zauberhaftes Rezept für Euch, mit dem ihr ganz gemütlich von zu Hause Glühwein

zubereiten und genießen könnt.

 

Zutaten (Menge reicht für 4 Tassen):

1 Flasche guten Rotwein (wir bevorzugen trockenen Wein)

1 Bio-Orange

2 Zimtstangen

6 Nelken

4 Sternanis

2 EL Rohrzucker

2 EL Honig

 

Zubereitung:

Als erstes schneiden wir die Orange in Scheiben, geben den Wein in den Topf und fügen die Gewürze,

die Orangenscheiben, sowie den Zucker und den Honig hinzu.

Anschließend rühren wir den Wein gut durch, so dass sich Zucker und Honig auflösen.

Wichtig ist es, dass der Wein nur erwärmt und nicht gekocht wird, denn wir wollen natürlich nicht,

dass der Alkohol verdampft.

Wenn der Wein heiß ist, nimmt man ihn von der Herdplatte und lässt ihn für 1-2 Stunden durchziehen.

Das ist besonders wichtig, da die Gewürze etwas Zeit brauchen, um ihr Aroma abzugeben.

Dann erwärmt man ihn erneut und genießt ihn.

Das Schöne beim selbstgemachten Glühwein ist, dass man die Süße und das Aroma durch die Zugabe von

den Gewürzen, sowie Zucker und Honig selber variieren kann. Wer mag kann natürlich auch einen lieblichen

oder halbtrockenen Rotwein verwenden.

Viel Spaß beim Nachmachen und lasst euch den selbstgemachten Glühwein schmecken!